Schutz und Sicherheit auf allen Ebenen

Mit KNX vernetzte Gebäude und Anlagen können viel einfacher überwacht werden als herkömmliche Bauten. Der KNX-Bus sammelt dafür sämtliche wichtigen Informationen und vermittelt diese bei Bedarf an eine zentrale Stelle. Dies kann ein Smartphone sein oder eine externe Stelle wie Polizei oder Feuerwehr. Registrieren die Sensoren beispielsweise eine ungewöhnliche Bewegung vor dem Gebäude oder sogar einen Einbruchsversuch, wird die Beleuchtung innen angeschaltet und der Notfallalarmierungsplan läuft automatisch ab. Bei Brand schaltet sich die Beleuchtung für die Fluchtwege ein und Jalousien oder Fensterläden öffnen sich. Ein weiterer Sicherheitsaspekt: Bei einer KNX-Installation ist trotz der höheren Funktionalität weitaus weniger Verkabelung notwendig. Dies führt zu einer Reduktion der Brandlast. Dank der Produktvielfalt des KNX-Standards stehen unzählige Sicherheitslösungen zur Verfügung.


KNX Inside

Inhaltsverzeichnis

KNX Deutschland

ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.
KNX Deutschland
Lyoner Straße 9
60528 Frankfurt a.M.   

Fax 069-6302-383
knx(at)zvei.org