Schutz und Sicherheit auf allen Ebenen

Mit KNX vernetzte Gebäude können deutlich einfacher überwacht werden als herkömmliche Bauten. Der KNX-Bus sammelt sämtliche wichtigen Informationen und vermittelt sie bei Bedarf an einen Server, ein Smartphone oder eine externe Stelle wie Polizei oder Feuerwehr. Registrieren die Sensoren eine ungewöhnliche Bewegung oder einen Einbruchsversuch, schaltet sich die Beleuchtung im Gebäude automatisch ein und der Notfallalarmierungsplan läuft ab. Auch im Brandfall aktiviert sich die Beleuchtung für die Fluchtwege und Jalousien oder Fensterläden öffnen sich. Ein weiterer Sicherheitsaspekt: Bei einer KNX-Installation werden trotz der höheren Funktionalität weniger Kabel benötigt, was die Brandlast in Gewerbe- und Zweckbauten deutlich reduziert.