ZVEI-Kolloquium

IoS - Gebäudeautomation als Treiber neuer Services

Die Individualisierung und Alterung der Gesellschaft, die Dezentralisierung der Energieversorgung, das Bedürfnis nach mehr Komfort, Energieeffizienz und Sicherheit sind Treiber für neue Servicewelten. Das Internet als Bindeglied zwischen Gebäudeautomation und den Serviceanbietern definiert die Anforderungen für beide Welten. Das 5G-Netz und die flächendeckende Breitbandinfrastruktur sind dabei die Grundlage für das Internet of Services (IoS). Services benötigen allerdings Skalierbarkeit um Wirtschaftlichkeit und Massentauglichkeit zu erreichen. Servicegeschäftsmodelle erfordern einen strukturierten Datenaustausch, -analyse und die semantische Verknüpfung mit Systemen.

Mit Hilfe von Bewegungsmustern und Gewohnheitserkennung können individuelle Servicemodelle möglich werden. Dabei werden Datenerhebung und -analyse zum Katalysator für Betriebsoptimierungen und Mehrwertdiensten, um zielgruppenübliche Servicemodelle anbieten zu können. Dazu braucht es Gebäude mit hohem Automatisierungsgrad, und die semantische Interoperabilität zwischen den Gebäudeautomatisierungslösungen und den Services.

Das Kolloquium hat zum Ziel Software-, Hardware-, und Servicewelten sowie deren geschäftsmodellbasiertes Denken und Handeln zusammen zu bringen und den Einfluss auf die datengetriebenen Geschäftsmodelle aufzuzeigen.

Das Kolloquium richtet sich an Elektrohandwerker, Elektroplaner, Systemintegratoren, IT-Fachleute, Hersteller, Elektrogroßhandel, Wissenschaftler und Fachjournalisten.

Erfahren Sie mehr in unserem Newsletter. 

Zum Newsletter