ZVEI

Der Verband einer Hightech-Industrie in Deutschland

Der ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. – vertritt die gemeinsamen Interessen der Elektroindustrie und der zugehörigen Dienstleistungsunternehmen in Deutschland und auf internationaler Ebene. Die Branche beschäftigt rund 888.000 Arbeitnehmer im Inland und 736.000 im Ausland. 2018 ist ihr Umsatz auf 193,5 Milliarden Euro gewachsen.

Ein Fünftel aller privaten Aufwendungen für Forschung und Entwicklung in Deutschland kommen von der Elektroindustrie. Jährlich wendet die Branche dafür 17,2 Milliarden Euro auf, sieben Milliarden Euro für Investitionen und zwei Milliarden Euro für Aus- und Weiterbildung. Ein Drittel des Branchenumsatzes entfallen auf Produktneuheiten. Jede dritte Neuerung im Verarbeitenden Gewerbe insgesamt erfährt ihren originären Anstoß aus der Elektroindustrie.


Der ZVEI-Fachverband Elektroinstallationssysteme

Innerhalb des ZVEI nimmt der Fachverband Elektroinstallationssysteme die übergreifenden fachlichen und marktpolitischen Interessen der Hersteller von Produkten der elektrischen Installationstechnik und Gebäudesystemtechnik wahr. Er gliedert sich nach den Marktsegmenten in zwölf Fachabteilungen sowie Fachkreisen und technischen Arbeitskreisen. Auf europäischer Ebene engagiert sich der Fachverband im Branchenverband CECAPI.

Der Vorstand des Fachverbands Elektroinstallationssysteme:

Vorsitzender: Andreas Bettermann (OBO Bettermann)

Stellv. Vorsitzende: Daniel Hager (Hager Group), Otto Kirchner (Fränkische Rohrwerke), Dr. Philipp Dehn (Dehn SE)