26.06.2020

Corona zum Trotz: Gute Aussichten für smartes Leben

Eine Blitzumfrage der Wirtschaftsinitiative Smart Living zeichnet ein klar positives Bild: Anbieter smarter Geräte und Anwendungen können auf ein verstärktes Interesse seitens der Verbraucherinnen und Verbraucher hoffen.

66 Prozent der Befragten sind der Ansicht, dass gerade die Beschränkungen in der Corona-Krise dazu führen, dass die Nachfrage auf diesem Sektor steigen wird. Vor allem für den Bereich „Smarte Gesundheit“ gehen sie von einem langfristigen Wachstum aus. So denken 89 Prozent der Befragten, dass unter anderem intelligente Assistenzsysteme zukünftig einen höheren Stellenwert erhalten, Systeme also, die sicherstellen können, dass es älteren Menschen oder Risikogruppen zuhause gut geht und sie leichter und länger selbstständig in den eigenen vier Wänden wohnen können. Auch für smarte Geräte und den Bereich Vernetzung und Steuerung rechnen die Befragten mit einem gesteigerten Interesse. Und: Schon vor der Corona-Krise ging die Wirtschaftsinitiative Smart Living davon aus, dass der Smart-Home-Markt um mehr als 20 Prozent wachsen wird – jedes Jahr. Gute Zeiten also für KNX!

 

Details zur Blitzumfrage gibt es hier: https://www.smart-living-germany.de/SL/Redaktion/DE/Meldungen/2020/2020_05_07_Trotz_Corona_positives_Stimmungsbild.html