14.04.2022

Elektromobilität nimmt Fahrt auf

Zehn Prozent der Deutschen überlegen, sich in den kommenden zwei Jahren ein Elektroauto anzuschaffen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung von rund 1.000 Menschen in Deutschland ab 18 Jahren im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Interessant ist: Die Befragung wurde von Mitte Januar bis Mitte Februar durchgeführt – also noch vor dem Krieg in der Ukraine und der damit einhergehenden Preisexplosion an den Tankstellen. Für 40 Prozent derjenigen, die schon jetzt ein Elektroauto nutzen oder den Umstieg innerhalb der nächsten zwei Jahre planen, kommt eine private Wallbox in Frage, um zu Hause komfortabel laden zu können. Und immerhin mehr als ein Fünftel (22 Prozent) der Befragten kann sich vorstellen, das Elektroauto auch als Stromspeicher zu nutzen, sollte sich diese Technik auch in Deutschland etablieren. KNX ist hierfür bestens aufgestellt: Für das Energiemanagement im Smart Home bietet KNX bereits heute zertifizierte Produkte, die in einem Haus mit Ladestation für E-Autos das Lastmanagement übernehmen. Die Energieflüsse im Haus werden dann intelligent und bedarfsgerecht gesteuert, so dass beispielsweise Verbraucher wie dimmbare Leuchten oder eine Präsenzerkennung in zentralen Räumen für einen energieeffizienten Betrieb eingebunden werden können. Noch mehr Möglichkeiten im Smart Home bietet die Einbindung von KNX IoT Services, die Energieteilnehmer wie intelligente Ladestationen ins System integrieren.