10.05.2019

Hausgeräte-Trends auf der IFA 2019

Die Vernetzung der Elektrogeräte nimmt weiter zu. Durch den Einsatz von Sprachsteuerung und künstlicher Intelligenz (KI) entstehen immer smartere, vielseitigere und leistungsfähigere Produkte.

Elektrogroß- und -kleingeräte steigern den Komfort sowie die Benutzerfreundlichkeit bei gleichzeitig erhöhter Funktionalität und Effizienz. Es entstehen neue Geräteklassen, die Funktionen und Möglichkeiten vorher getrennter Geräte clever kombinieren. Weiterentwicklungen, beispielsweise bei der Akkutechnik, schaffen mehr Freiheiten bei der Anwendung, andere halten Lebensmittel länger frisch oder optimieren die Wasch-und Reinigungsergebnisse. Smarte elektrische Geräte erleichtern zunehmend die Arbeiten im Haushalt und sparen kostbare Ressourcen wie Energie, Wasser und Zeit.

Vernetzte Geräte tauschen Informationen untereinander aus, erfassen persönliche Gewohnheiten und bieten Optimierungsvorschläge an. Mit zahlreichen Apps und Tipps, beispielsweise zum Energiesparen oder für die Wäschepflege, zu neuen Zubereitungsarten, Ernährungsratschlägen und Rezepten sparen vernetzte Geräte dem Nutzer Zeit, Kapazitäten und Ressourcen.