16.04.2021

Krise? Nicht im E-Handwerk

Dicke Auftragspolster, zuversichtlicher Blick in die Zukunft: Während es vielen Betrieben in der Pandemie und im Lockdown schlecht geht, steht das E-Handwerk gut da. Das zeigt die Frühjahrskonjunkturumfrage des ZVEH. Der Geschäftsklimaindex der E-Handwerke, der zuverlässig die wirtschaftliche Situation der Branche widerspiegelt, liegt stabil bei 80 Punkten – nachdem er vor einem Jahr als Folge des ersten Lockdowns kurzzeitig auf 55,6 Punkte abgesackt war. Auch rechnen die E-Handwerker*innen damit, dass sich ihre Geschäfte deutlich positiv entwickeln werden. Die Auftragsbücher sind voll und Kernthemen wie Smart Home, Energieeffizienz und Elektromobilität sind nach wie vor sichere Umsatzbringer – auch für KNX. So rechnen 63 Prozent der Befragten damit, dass ihre aktuell gute Geschäftssituation stabil bleibt, mehr als jeder Fünfte geht sogar davon aus, dass sie sich verbessert. Und: Es gibt zahlreiche offene Stellen, mehr als ein Viertel davon entfällt auf Ausbildungsplätze – auch das ein Indikator dafür, dass die E-Handwerke gut durch die Krise kommen.

Mehr Informationen: https://www.zveh.de/news/detailansicht/e-handwerke-mit-erfreulichen-signalen-1.html