18.11.2021

Smartes Wohnen: Mehrheit der Deutschen würde gerne alles vernetzen

Vier von 10 Deutschen nutzen in ihrem Zuhause Smart-Home-Anwendungen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.269 Menschen in Deutschland ab 16 Jahren, darunter 519 Nutzerinnen und Nutzer mindestens einer Smart-Home-Anwendung. 67 Prozent davon sind sich sicher, dass Smart-Home-Technik in ein paar Jahren in jedem Haushalt zu finden sein wird.  Auf die Frage, warum sie smarte Anwendungen nutzen, antwortete die Mehrheit (78 %) mit einer Steigerung von Komfort und Lebensqualität. Fast genauso viele (77 %) würden in ihren eigenen vier Wänden am liebsten alle technischen Geräte miteinander vernetzen und digital steuern. Das Plus an Sicherheit durch Smart-Home-Technik schätzen 69 Prozent der Umfrageteilnehmer und immerhin 62 Prozent betonen, dass ihnen das smarte Zuhause dabei helfe, energieeffizienter zu leben. Bei der Entscheidung für ein Smart-Home-System achten die Deutschen vor allem auf Benutzerfreundlichkeit: Für 60 Prozent ist sie ein klares Kaufkriterium, gefolgt von der Kompatibilität (36 %).